Sie wollen mehr über mich wissen?

Aufgewachsen bin ich sehr naturverbunden in einem Dorf nordöstlich von München. Die ersten Jahre meiner Kindheit habe ich mit meinen Eltern auf dem kleinen Bauernhof meiner Großeltern gelebt und auch danach habe ich nie den Kontakt zur Natur und den Tieren verloren.
Diese Verbundenheit prägt mich bis heute. Immer schon hatten mich die Dinge zwischen Himmel und Erde interessiert, die man nicht auf den ersten Blick wahr nimmt. Trotzdem habe ich erstmal den „normalen und anerkannten“ Weg über eine kaufmännische Berufsausbildung und danach dem Studium der Sozialen Arbeit eingeschlagen. Das Interesse an der Spiritualität, meine Neugier und Wissbegierde sowie meine Begeisterung für Orte und Plätze aber auch für Menschen und ihre Geschichten haben mich dabei nie los gelassen. Wen wundert es, dass ich meine Diplomarbeit über das Thema „Wohnen“ geschrieben habe und seit vielen Jahren als Sozialpädagogin in der Wohnungslosenhilfe arbeite?
   

Jetzt lebe ich mit meiner Familie am Rande der Holledau. Hier betreibe ich eine Coachingpraxis und berate und begleite Menschen in schwierigen Lebenssituationen, bei Entscheidungsprozessen oder wann immer sie Unterstützung suchen. Ich arbeite mit „klassischen“ Beratungsmethoden und lasse energetische Heilweisen mit einfließen. Gerne gehe ich mit meinen Klienten nach draußen in die Natur und lasse mich in der Heilarbeit von der Natur und lichtvollen Wesenheiten unterstützen.

Wie ich zu Tao Do Hang kam …

Wohnen, Orte, Plätze – rückblickend ist die Beschäftigung mit dem Raum in seinen verschiedensten Dimensionen ein dicker roter Faden in dem bunten Wollknäuel meines Lebens. Schon früh tauchte ich ein in die Energie von Orten, hatte oft Wahrnehmungen, Gefühle und Bilder, die ich damals aber nicht einordnen konnte und die ich dann unter „rege Phantasie“ einordnete. Von Kindheit an beschäftigte ich mich bereits mit Themen die üblicherweise unter dem Begriff „Esoterik“ zusammengefasst werden. Vor allem meinem Vater verdanke ich es, dass mir eine große Offenheit erhalten blieb, da auch er immer offen und interessiert an spirituellen Themen war. 

Allerdings dauerte es – trotz intensiver Auseinandersetzung mit spirituellen Themen – viele Jahre, bis ich mich auch ganz praktisch an diese Bereiche heranwagte. Eine erste Ausbildung in geistig-energetischen Heilweisen brachte mich auf den Weg und weckte meine Begeisterung speziell für energetische Hausreinigungen. Diese Arbeit fiel mir so leicht und machte einfach Freude. So war es letztendlich nur logisch, dass ich durch die berühmten „Zufälle“ mit Parvati S. Hörler in Kontakt kam und ich mich ganz schnell für die intensive und tiefgreifende Ausbildung zur Tao Do Hang Beraterin entschied.